Kultur

 

Eine Metropole wie Toronto hat natürlich ein riesiges Angebot an Kultur zu bieten: Die Architektur ist sehenswert. Sie reicht von Gebäuden des 19. Jahrhunderts bis zur modernen Architektur des 20 und 21. Jahrhunderts. Der bay- and-gable-Stil wurde in Toronto entwickelt und ist einzigartig: Sehr schmale, halb freistehende Reihenhäuser aus rotem Backstein mit Erker und einem schmalen Giebel sind charakteristisch für diesen Stil. Es gibt auch viele Museen und andere interessante Gebäude zu entdecken. Zudem ist Toronto eine grüne Stadt mit 200 Parkanlagen und ca. 90 km Spazierwegen.

 

Art Gallery of Ontario

Die Art Gallery ist eines der wichtigsten und mit einer Fläche von 45.000 Quadratkilometern auch eines der größten Museen Nordamerikas. Ausgestellt sind über 68.000 Objekte. Die Sammlung beinhaltet kanadische und europäische Malerei sowie Skulpturen von Henry Moore. Aus Kanada sind u.a. Arbeiten von Cornelius Krieghoff, Tom Thomson, Emily Carr oder der Künstlergruppe "Group of Seven" vertreten. Aus Europa finden sich Werke von bekannten Malern wie Van Gogh, Rembrandt, Monet, Renoir oder Picasso. Zurzeit wird das Gebäude unter der Leitung des Architekten Frank Gehry umgestaltet. Die Eintrittspreise sind wie folgt:Erwachsene18 Dollar, Senioren über 65 Jahren 15 Dollar, Kinder von 6 - 12 Jahren 10 Dollar, der Eintritt ist für Kinder unter 5 Jahren, die in Begleitung eines Erwachsenen kommen, frei.

317 Dundas Street West Toronto Ontario Canada M5T 1G4

 

Royal Ontario Museum

Das Ausstellungsspektrum ist sehr vielfältig und beinhaltet Sammlungen aus den unterschiedlichsten Bereichen wie Naturwissenschaft, Archäologie, Fernost und Kunst- und Kulturgeschichte an. Die Kunstsammlung aus Fernost ist weltberühmt und zeigt Kunstwerke aus 4000 Jahren. 100 Queen's Park Toronto , ON M5S 2C6

 

Hockey Hall of Fame

Dieses Museum dürfte für Hockey-Fans interessant sein: Es wurde zu Ehren der besten Eishockeyspieler gebaut und stellt NHL Awards aus.

 

Bata Shoe Museum

Hier werden über 12.000 Schuhe aus der ganzen Welt ausgestellt, die die Menschen vor 4.500 Jahren getragen haben.

 

Roy Thomson Hall

Diese Konzerthalle liegt in der Innenstadt und wurde 1982 eröffnet. Das Toronto Symphony Orchestra und der Toronto Mendelssohn Choir sind hier ansässig. Auffällig ist das architektonisch interessante Gebäude in Form eines gekrümmten Kegelstumpfes mit einer gläsernen Oberfläche. Galaauftritte des Toronto International Film Festival finden hier statt.

 

Toronto Symphony Orchestra

Dieses Orchester spielt klassische Musik und steht seit 2004 unter der Leitung von Peter Oundjan. 1922 gegründet, gab das Orchester im April 1923 sein erstes Konzert. Es kommen jedes Jahr ca. 400.000 Besucher zu den Konzerten.

 

Royal Alexandra Theatre

Hier werden Musicals und ab und zu auch ernsthafte Stücke aufgeführt.

Adresse: 260 King Street West

 

High Park

Der High Park liegt im Westend und ist mit 161 Hektar der größte Park der Stadt. Der Park ist sehr vielfältig und bietet neben Sport, Kultur und Bildung auch einen Naturpark, einen Zoo und zahlreiche Spielplätze an.

 

Chinatown

Der Bezirk Chinatown in Toronto ist das größte in Nordamerika. Man findet hier zweisprachige Straßenschilder und jede Menge chinesischer Restaurants und Bars. Das Viertel hat seine Ursprünge im Jahr 1878, als chinesische Einwanderer bei dem Bau des Canadian Pacific Railway halfen.

 

Greektown

Das Viertel liegt an der Danforth Avenue und hier leben größtenteils griechische Einwanderer. Hier kann man zahlreiche griechische Restaurants besuchen, in denen auch griechische Musik gespielt wird.

 

 

 

Englisch lernen

Englisch auf Sprachreisen in das Ausland lernen und anwenden.